Über uns

welticreativ steht für hoch entwickelte Kreativität und erste Qualität, für den Glauben an die Zukunft der Merceriebranche, für Begeisterung und Motivation.

Seit 1867 ein Familienunternehmen in 5. Generation mit Kontinuität und grosser Branchenerfahrung. Hinter der klassizistischen Fassade des Firmensitzes in der Nähe des Hauptbahnhofs Winterthur verbirgt sich der führende Mercerie Grossist für den Fachhandel Schweiz. Wir stellen die Voraussetzung für eine kompakte Infrastruktur, unterstützt durch ein effizientes Computersystem und eine vorbildliche Logistik.

20 Mitarbeitende kümmern sich um die Betreuung unserer Kunden und die Bewirtschaftung von 47'000 EDV Artikelpositionen, davon Faden 14‘000, Knöpfe 9‘000, Reissverschlüsse 7‘700, Bänder 6‘000 etc. Weltweiter Einkauf bei über 100 Herstellern. Unser Motto: alles aus einer Hand. Senkung des administrativen Aufwandes für den Mercerie-Einkauf. Ein breit gefächertes Sortiment für unsere Kunden im Bereiche Nähmaschinenfachhandel, Stoffgeschäfte, Modegeschäfte, Wollgeschäfte, Bastelgeschäfte und Produktion.

Effizientes Bestellen im Katalog Webshop mit Kunden Login. Umfassender digitaler Katalog mit tausenden von Fotos und übersichtlicher Strukturierung. Zudem können Scanner Bestellungen im Webshop an uns übermittelt werden. Somit sind wir 7 Tage pro Woche und 365 Tage pro Jahr für Sie da.

Nr. 1 im Mercerie Fachhandel Schweiz
Nr. 1 in Ihrem Geschäft

- Hohe Spezialisierung
- Hoher Dienstleistungsgrad
- Hohe Qualität
- Hohe Kontinuität

Von der Postkutsche zum Internet

Aus einer Festrede des Geschäftsführers im Jahre 1942:

Früher befand sich das Geschäft im Haus zum Löwen an der Marktgasse. Es waren noch die Zeiten, da von morgens 7 Uhr bis abends 7 Uhr gearbeitet wurde. Von Montag bis Samstag und auch am Sonntagvormittag von 8 bis 12 Uhr trat man an. Ferien gab es damals kaum, vielleicht ein bis zwei Tage im Jahr.

Mit Pferd und Wagen unterwegs zu den Kunden, später mit dem Zug. Erst viele Jahre danach mit den firmeneigenen Geschäftsautos. Unser Warenlager hatte damals noch eine andere Zusammensetzung. Neben der kleinen Mercerie, der Wolle und der Quincaillerie war einer unserer Hauptartikel die Papierkragen, wovon wir ganze Wagenladungen verkauften.

Daneben gab es Filzpantoffeln, Lismer, Uhrenketten, Löffel, Messer, Gabeln, Brillen, Rasiermesser, Melkschemel usw. Nach 1900 wurde auch die französische Schweiz zu einem neuen, grossen Arbeitsgebiet für die Firma.

Im Jahre 1915 wurde es zu eng an der Marktgasse und so zogen wir um in die heutige Liegenschaft Konradstrasse 5 in Winterthur. Die prächtige Villa Mathilde wurde in ein schönes, helles und modernes Geschäftslokal umgebaut, das seinesgleichen in der ganzen Schweiz suchte. Ab 1930 durften wir miterleben, wie Sie, Herr Dr. Welti, Dank Ihrer Bildung, Ihres initiativen Geistes und Ihrer Entschlusskraft die Firma nochmals einen Schritt vorwärts und empor geführt haben, so dass sie heute überall geachtet dasteht.

So dürfen wir denn heute mit Befriedigung und berechtigtem Stolz zurück blicken. Das kleine Bäumchen von 1867 ist heute ein Stamm, mit einer prächtigen Krone, die in voller Blüte steht.

- 1867 Gründung der Firma Welti
- Seit 5 Generationen ein Familienunternehmen
- Die 1. Generation: Hans-Ulrich Welti-Meyer
- Die 2. Generation: Ernst Welti-Bruggmann
- Die 3. Generation: Dr. Richard Welti-Stoffel
- Die 4. Generation: Danielle Becvarik-Welti
- Die 5. Generation: Pavel & Roman Becvarik